www.peyerbern.ch
Umweltmanagement

Keine Kompensation ohne Reduktion

  • Die Kompensation der unvermeidbaren Emissionen ist nur ein Teil unseres nachhaltigen Umweltengagements. Schritt für Schritt reduzieren wir konsequent die vermeidbaren Ausstösse mit gezielten Klimaschutzmassnahmen.
  • Fahrzeugflotte
  • Die moderne und sparsame Fahrzeugflotte schafft für den Kunden und uns einen nachhaltigen Mehrwert.
  • Wir wollen im Transportwesen im Bereich Umwelt, Zeichen setzen und machen uns schnellstmöglich mit neuen Technologien vertraut. Deshalb sind wir das erste Transport KMU mit einer eigenen Erdgastankstelle.
  • Wir beziehen 100% Biogas. Biogas ist eine erneuerbare Energie und komplett CO2-neutral.
  • Die Erdgasfahrzeugflotte (Bi- und Monovalent) umfasst Fahrzeuge bis 6500 kg und wird laufend ausgebaut.
  • Wir fahren in Zusammenarbeit mit ewb ein Elektrogahrzeug Mitsubishi iMiEV. Der iMiEV fährt dank Ökostrom komplett CO2-neutral.
  • Wir investieren in unsere Fahrzeugflotte, die Neufahrzeuge entsprechen immer der jeweils besten am Markt erhältlichen Schadstoffausstoss EURO und EEV Kategorie, das Durchschnittsalter von weniger als 4 Jahren ist für unsere Branche sehr tief.
  • 50 % der Flotte ist im Jahre 2010 Euro 4 oder Euro 5, bei den dieselbetriebenen Fahrzeugen ist ein Partikelfilter Standard.
  • Die Dieselfahrzeuge sind Biodiesel kompatibel, wir mischen unserem Dieseltreibstofflager max. 30 % Rapsöl bei.
  • Wo sinnvoll werden unsere Fahrzeuge zusätzlich mit Spoiler und spezieller Bereifung treibstoffverbrauchsoptimiert.
  • Die Fahrzeugwahl erfolgt strikt nach ökologischen und ökonomischen Kriterien, die Hubraumgrösse sowie das Gesamtgewicht werden immer nach dem Motto „reduce to the max“ optimiert.
  • Der interne Werksverkehr wird wo möglich zu Fuss, mit dem Fahrrad oder mit dem Elektroroller bewältigt.
  • Die Geschäftsleitung nimmt mit der Wahl eines umweltverträglichen Privatfahrzeuges eine Vorbildfunktion ein.
  • Jeder Einstellplatz ist mit Fremdluft- und Stromanschluss versehen. So kann gewährleistet werden, dass die Fahrzeuge jederzeit startklar sind, aber die Motoren nicht unnötig laufengelassen werden müssen, um betriebsbereit zu sein.
  • Resourcen und Gebäude
  • Aktives Schonen der Ressourcen und aktives Ver- oder Weiterverwerten, schützt die Umwelt und spart Kosten ein.
  • peyer verfügt über eine eigene Entsorgungsstation für Papier, PET, Altöle, Metall, Mobiliar, Glas, Stein und Hauskehricht.
  • peyer reduziert den Papierverbrauch dank ERP System und Verwertung des Altpapiers als Notizpapier.
  • Reifen werden wenn möglich aufgummiert.
  • Das Bürogebäude wird ökologisch sinnvoll geheizt, und es werden Energiesparlampen eingesetzt.
  • Die elektronischen Geräte sind wo sinnvoll und ökonomisch mit einer Stromsparabschaltung ausgerüstet.
  • Arbeitnehmer
  • Die Geschäftsleitung lebt einen ökonomisch und ökologisch sinnvollen Umgang mit den Ressourcen vor, sensibilisiert und überwacht die Arbeitnehmer.
  • Nur Arbeitnehmer die "up to date" sind können unsere Kunden überdurchschnittlich zufriedenstellen, deshalb werden sie im Bereich Umwelt speziell geschult:
  • Jeder Fahrer besucht einen Eco Drive Fahrkurs.
  • Ökonomische Verwendung und Wiederverwendung von Packmaterial wird geschult und überwacht. Jeder Arbeitnehmer weiss, wo im Betrieb welches Material entsorgt wird.
  • Unsere Disposition vermeidet Leerfahrten und plant für unsere Fahrer die ökonomisch und ökologisch sinnvollste Route.
  • Das Backoffice senkt dank dem ERP (Enterprise Ressource Planning) System den Papierverbrauch, Altpapier wird als Notizpapier verwendet.